Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung. OK
Sie befinden sich hier: Verein »  Vereinslied

Unser Vereinslied

Im Volksmund heisst es:
… wo man singt, da lass dich fröhlich nieder, Böse Menschen haben keine Lieder.

So hat auch unser Schützenverein ein Vereinslied. Anläßlich des 50-jährigen Vereinsjubiläums im Jahre 1974 wurde das Lied aus der Taufe gehoben. Es war der Spielmannszug, der die Idee des eigenen Vereinsliedes hatte, nachdem er doch bei seinen zahlreichen auswärtigen Auftritten erlebt hatte, wie sehr doch ein eigenes Vereinslied zur guten Stimmung beitragen kann. Getextet wurde unter der Leitung des Lehrers Heinrich Knüvener. Nach der bekannten Melodie “Ich bin ein freier Wildbretschütz” sind insgesamt vier Strophen entwickelt worden, die heute bei allen Mitgliedern und Gästen echte Ohrwürmer sind.

1. Strophe

Wir sind die Schützen frisch und frei,
Wie es schon immer war.
Und steh'n zusamm' in fester Reih',
Seit vielen, vielen Jahr'n
Zur Schützenfahne stehen wir,
Wir sind aus echtem Holz,
Die “Grinkenschmidter“ heißen wir,
Ja das ist unser Stolz!
Holdrio, ...

2. Strophe

Das Gründungsjahr liegt weit zurück,
schon über 90 Jahr.
Die Tradition zeigt manch' Geschick, doch trotzdem standen da:
Die Mitglieder mit Mut und Kraft,
Sie hielten eisern stand.
Und darum hebt die Schützenfahn',
Wir reichen uns die Hand.
Holdrio, ...

 

3. Strophe

Wir lassen das nicht untergeh'n,
Was Väter einst geschafft.
Denn uns're Kinder sollen seh'n,
Dass wir auch hatten Kraft.
Das Erbe, das man uns vertraut,
Das war und ist noch da.
Der „Grinkenschmidt“ ja auf uns schaut,
Ein dreifach „Hussassa“.
Holdrio, ...

4. Strophe

In Kümper, Waltrup, Hohenhorst,
Ja, da sind wir zu Haus.
Wir setzen das Begonn'ne fort,
Und bau'n es weiter aus.
Wir halten gute Nachbarschaft,
Und teilen Freud' und Leid.
Die Schützengilde „Grinkenschmidt“,
Mög' blüh'n noch lange Zeit!
Holdrio, ...

 

Bei allen möglichen Gelegenheiten des Schützenvereins ist es selbstverständlich, dass das Vereinslied zum Teil sogar mehrmals zu Gehör gebracht wird.

Den absoluten Höhepunkt bildet dabei immer der pfingstmontägliche Frühschoppen, bei dem das ganze Zelt wackelt.

Aber auch darüber hinaus sind die Grinkenschmidter auf ihrem Schützenfest sehr musikalisch. So hat sich das Lied “Aus Böhmen kommt die Musik”, welches am Montagmorgen immer von der Altenberger Feuerwehrkapelle gespielt wird, zu einem echten Kult unter vielen Schützen entwickelt.

Aus Böhmen kommt die Musik.
Sie ist der Schlüssel zum Glück
und alle Türen Sperrt sie auf
bis in den Himmel hinauf


Glaub' mir, aus Böhmen kommt die Musik.
Zu Herzen geht jedes Stück
In diesem wunderschönen Land
ist jeder ein Musikant